News & Infos

06.11.2019

 

Gemeinsamer Dienst der 1. und 2. Gruppe

 

Am Dienstag trafen sich beide aktive Gruppen zu einem gemeinsamen Dienst und sportlichen Vergleich. Auf dem Grundstück von Marco Dammann musste ein Löschangriff durchgeführt werden. Es traten jeweils 2 Gruppen gegeneinander an während die dritte Gruppe die Einsatzstelle ausleuchtete.

 

Zu guten Letzt kam es, wie es kommen musste: Qualität setz sich immer durch und die 2. Gruppe konnte sich erneut behaupten, wenn auch hauchdünn. Die erfahrenen Klassiker spulten die Übung mit ein, zwei kleinen Holpern souverän ab. Unterm Strich waren Ortsbrandmeister Holger Rauhut und Gruppenführer Marco Dammann hochzufrieden mit dem sportlichen Ehrgeiz der drei Gruppen. An den gemeinsamen Dienstabenden soll festgehalten werden, waren sich alle einig.

06.11.2019

 

Terminkalender

 

In den nächsten Wochen stehen die nachfolgenden Termine für die Ortsfeuerwehr an.

Bitte beachtet in jedem Fall auch den Rottorfer Veranstaltungskalender, weitere Informationen erfolgen auch in der WhatsApp-Gruppe.

 

 

12. November

Zugdienst in Groß Steinum

Abfahrt um 18.45 vom FGH

 

16. November

Kranzniederlegung

Treffen um 15.30 Uhr in Uniform am Schießheim

 

23. November

Skatturnier

Beginn um 14 Uhr im FGH

 

03. Dezember

Gefahrgutdienst

 

16. Dezember

Zugdienst in Lelm

Abfahrt um 19.15 Uhr vom FGH

17.10.2019

 

Wettkampfgruppe nimmt erfolgreich an Kreis- und Landesvorentscheid teil

 

Am 14.09.2019 fanden die Kreisleistungsvergleiche in Jerxheim- Bahnhof statt. Wo unsere
Wettkampfgruppe einen sehr guten 4. Platz belegen konnte, und somit konnten wir uns für den
Landesvorendscheid in Wolfenbüttel am 28.09.2019 qualifizieren.


28.09.2019 Landesvorentscheid


Da sich die Rottorfer Wettkampfgruppe neben 3 anderen Feuerwehren (Rhode, Wolsdorf,
Wahrstedt) aus dem Landkreis Helmstedt am 14.09 beim Kreisleistungsvergleich für den
Landesvorentscheid in Wolfenbüttel qualifiziert hatte, wurde dann in den zwei Wochen vor dem
Landesvorentscheid fast täglich geübt.


Am 28. war es dann so weit, es wurde sich morgens gegen 6:30 Uhr getroffen und nach ein
paar Vorbereitungen fuhr man dann gemeinsam mit ein paar Zuschauern nach Wolfenbüttel.
Nachdem wir unsere 4 Module durchgeführt haben, wurde in gemütlicher Runde gefrühstückt.
Frisch gestärkt schauten wir uns anschließend die Module der anderen Feuerwehren an. Gegen
15 Uhr wurde dann mit der Siegerehrung begonnen. Feuerwehr Rhode belegte Platz 35, die
Feuerwehr Wolfsdorf erkämpfte sich den Platz 30 und unsere Wettkampfgruppe konnte sich
Platz 27 sichern. Da sich die Feuerwehr Wahrstedt Platz 5 sichern konnte werden sie den
Landkreis Helmstedt nächstes Jahr bei den Landeswettbewerben in Hannover vertreten. Wir
wünschen der Gruppe aus Wahrstedt viel Erfolg dabei.

(Text: Florian Siebert)

04.07.2019

 

Jugendfeuerwehr nimmt erneut erfolgreich an Wettkämpfen teil

 

Stadt, Kreis, Bezirk - in der Reihenfolge absolvierte der Nachwuchs in diesem Jahr die Wettkämpfe der Jugendfeuerwehren. Jugendfeuerwehrwart Karsten Evers blickt dabei stolz und zufrieden auf die Leistungen seiner Schützlinge zurück. Aber der Reihe nach:

 

26.05.2019 - Stadtwettbewerbe

Am 26.05. sind wir in Königslutter mit 2 Gruppen angetreten. Bei bestem Wetter konnten wir dann unser Können zeigen und haben uns dann mit dem 1. und 3. Platz belohnt. Wir konnten unseren Titel als Stadtmeister verteidigen und den Pokal wieder nach Rottorf holen.

 

16.06.2019 - Kreiswettkämpfe

Am 16.06. ging es dann zu den Kreiswettbewerben nach Büddenstedt. Wir sind das erste Mal überhaupt auch dort mit einer zweiten Gruppe gestartet.

Insgesamt sind 41 Gruppen angetreten und wir haben den 2. und 10. Platz belegt. Somit haben wir uns in 2019 erneut für den Bezirk qualifizieren.

 

23.06.2019 - Bezirkswettkämpfe

Am 23.06. ging es dann nach Hannoversch-Münden zu den Bezirkswettkämpfen. Bei gutem Wetter und einer großen Fangemeinschaft sind wir dann los gefahren um uns auch dort mit den anderen Gruppen zu messen.

Auch dort haben wir wieder eine tolle Leistung gezeigt und von 48 Gruppen den 22. Platz belegt.

 

"Für die gezeigte Leistung, große Disziplin und Kameradschaft in der Jugendfeuerwehr möchte ich meinen Stolz zum Ausdruck bringen" so Jugendfeuerwehrwart Karsten Evers. Ebenfalls bedankt er sich für die tolle Unterstützung bei allen Kameradinnen und Kameraden, Fans und Eltern!

21.06.2019

 

Kinder werden von Wespen gestochen

 

"10 vermisste Kinder im Dorm" lautete der Einsatzbefehl für die Ortsfeuerwehr Rottorf am 19.06.2019.

Kurz nach der Alarmierung per Melder und Sirene machten sich TSF-W und MTW mit insgesamt 15 Einsatzkräften in Richtung Groß Steinum auf.

 

Im Dorm waren 10 Kinder als vermisst gemeldet, die Lage vor Ort erschien dann noch viel dramatischer: Wespen waren über die Kinder hergefallen, die Schreie waren aus dem Wald zu hören!

Umgehend wurden Trupps zur Menschenrettung gebildet, aufgrund der unklaren Situation mit möglicherweise gefährlichen Insekten wurde die Bekleidung dicht angelegt und auch Flammschutzhauben aufgesetzt.

 

Im Wald wurden dann zunächst 8 verängstigte und schreiende Kinder gefunden und gerettet, 2 weitere Kinder wurden dann in einer Suchaktion relativ schnell gefunden. Alle Kinder hatten entsetzliche Pusteln, Blasen und Schürfwunden - alles täuschend echt geschminkt :-)

Denn was zunächst wie ein echter Einsatz aussah stellte sich dann als gut vorbereitete Übung heraus. Ein Ernstfall, wie er aufgrund der Jahreszeit aber durchaus Realität werden könnte!

 

Die groß angelegte Übung wurde seitens der Ortsfeuerwehr Groß Steinum geplant und von Einsatzkräften der Feuerwehr Königslutter beobachtet. Insgesamt lief die Übung trotz der widrigen Umstände und hohen Temperaturen zügig und reibungslos ab, attestierte am Ende der stellvertretende Stadtbrandmeister Matthias van der Wall.

23.05.2019

 

Nicht vergessen: Am 25.05. findet wieder ein Pflegedienst für Fahrzeuge und Geräte statt. Die Teilnehmer sind hier zu finden.

22.05.2019

 

Hochwasser beschäftigt Ortsfeuerwehr Rottorf

 

Der Dauerregen am Montag Abend führte im Stadtgebiet von Königslutter zu zahlreichen Überschwemmungen und überfluteten Kellern. So wurde auch die Ortsfeuerwehr Rottorf gegen 20 Uhr in Richtung Bahnhofsstraße alarmiert. Während das neue TSF-W umgehend mit fast dem gesamten Kommando ausrückte - es war zufälligerweise Kommandositzung im FGH - fuhr der MTW mit einer 30 minütigen Verspätung zur Einsatzleitstelle nach Königslutter.

 

Von hier aus wurden zahlreiche Wehren im Stadtgebiet koordiniert und zu den Einsätzen geschickt. Von der Verkehrssicherung über Keller auspumpen, Kontrollaufgaben an Überläufen, Organisieren von Sandsäcken bis hin zum Beruhigen von hochwassergeschädigten Anwohner war alles dabei. Der anhaltende Dauerregen machte den Einsatz für die Männer und Frauen natürlich zunehmend schwerer, kehrte man doch immer wieder nass und abgekämpft ins FGH der Feuerwehr Königslutter zurück.

 

Dort wartete dann jedoch zu später Stunde ein vom Rottorfer Versorgungschef Marko Dehning organisierter Imbiss: Nudelsuppe mit Würstchen, heiße Getränke und Kekse warteten auf die Einsatzkräfte. Gut gestärkt konnte es dann weitergehen, die Ortsfeuerwehr Rottorf war erst wieder um 1.30 Uhr nachts einsatzbereit zurück am Standort.

09.05.2019

 

Löschzug Süd probt Ernstfall in Rottorf

 

Zu einem gemeinsamen Übungsabend trafen sich am Dienstag die Wehren aus Rottorf, Groß Steinum und Lelm. Einsatzszenario war ein Wohnungsbrand auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik.

 

Dort wurden 3 Personen als vermisst gemeldet. Beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr Rottorf rückte der Angriffstrupp zur Menschenrettung ins 1. OG unter Atemschutz vor. Die Wehren aus Lelm und Groß Steinum bauten währenddessen die Wasserversorgung auf.

Ein zweiter Trupp unter PA rückte dann ebenfalls in die Wohnung nach. Die "vermissten" Personen konnten glücklicherweise wohlbehalten gerettet werden.

 

Im Anschluss an die Übung wurde auf der großzügig gestalteten Terrasse des FGH in Rottorf noch einmal Manöverkritik geübt. Man war sich erneut einig, dass diese gemeinsamen Übungen sehr hilfreich für das Zusammenspiel im Einsatz sind sowie den ortsunkundigen Wehren einen guten Einblick in die örtlichen Gegebenheiten geben.

25.04.2019

 

Wohnungsbrand in Königslutter

 

Am Ostersonntag wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf um 13.30 Uhr alarmiert. Im Pastorenkamp in Königslutter stand eine Wohnung in Flammen, die Kameradinnen und Kameraden aus Königslutter waren hier bereits im Einsatz.

 

Aufgrund der unklaren Brandentwicklung wurden jedoch weitere Atemschutzträger benötigt. Die Ortfeuerwehr Rottorf rückte mit 15 Einsatzkräften aus und stellte 12 Kameraden unter Atemschutz.

 

Aufgabe war es, Brandnester in der Wohnung und im Dachstuhl zu bekämpfen und die Verkehrssicherung an der Kreuzung Pastorenkamp/Wolfsburger Straße zu übernehmen.

 

Der Einsatz dauerte insgesamt 5 Stunden, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

02.03.2019

 

Jahreshauptversammlung bei der Rottorfer Wehr

 

Am 16.02.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung in den Räumlichkeiten der Ortsfeuerwehr Rottorf statt. Ortsbrandmeister Holger Rauhut eröffnete die Versammlung pünktlich um 18 Uhr und begrüßte die anwesenden Kameradinnen und Kameraden.

 

Als Gäste konnte er Torsten Ehlers von der Stadtverwaltung, Egbert Rippel (BrAbschL Süd), den stellv. Stadtbrandmeister Matthias van der Wall und den Ortsbürgermeister Markus Jacobi begrüßen.

 

Nach dem Gedenken an die in 2018 verstorbenen Kameraden folgten die Jahresberichte der Kommandomitglieder. Ein abwechslungsreiches und intensives Jahr lag hinter der Ortswehr.

Im Anschluss daran nahmen Holger Rauhut bzw. Matthias van der Wall folgende Ernennungen und Beförderungen vor:

 

Feuerwehrmann-Anwärter

Jonte Kaletka

 

Feuerwehrmann

Hannes Rauhut

Tom Lichtner

Jürgen Schultze

 

Ober-Feuerwehrmann

Jendrik Arndt

Kevin Bosse

Maximilian Schultz

Marko Dehning

 

Hauptfeuerwehrmann

Nils Lüer

 

1. Hauptfeuerwehrmann

Thomas Loock

 

Hauptlöschmeisterin

Birgit Diekmann

 

Des weiteren wurden für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft die Kameraden Sven Lippert, David Fütterer und Tommy Reichel geehrt.

 

Holger Rauhut schloss die Versammlung um 19.13 Uhr mit einem 3fachen "Gut Wehr".

 

23.02.2019

 

Neues TSF-W offiziell übergeben

 

Das neue Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr Rottorf wurde am 16.02.2019 offiziell von Seiten der Stadt übergeben.

Zahlreiche Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Kameradinnen und Kameraden aus den verschiedensten Ortsfeuerwehren waren der Einladung gefolgt, um sich den MAN mal aus der Nähe anzusehen.

Nach den Reden von Bürgermeister Alexander Hoppe, Stadtbrandmeister Marco Koch und Ortsbürgermeister Markus Jacobi, die allesamt noch einmal den Stellenwert des Fahrzeuges und der Ortsfeuerwehr Rottorf hervorhoben, konnte das Fahrzeug besichtigt sowie Fragen gestellt werden. Auch MdB Falko Mohr ließ es sich nicht nehmen.

Im Anschluss wurde im Gerätehaus ein Imbiss gereicht und bei bestem Wetter ein bißchen gefeiert. Das alte TSF-W auf Iveco-Basis wurde bereits an die Ortsfeuerwehr Beienrode übergeben.

Es bleibt zu hoffen, dass möglichst wenig "echte" Einsätze auf dem Fahrzeug gefahren werden müssen. Wenn es allerdings drauf ankommt, werden es die Rottorfer Einsatzkräfte mit viel Leidenschaft, aber auch dem entsprechenden Respekt vor der Gefahr, einsetzen.

15.02.2019

 

Wohnhaus brennt in der Westernstraße

 

Am Mittwoch, den 13.02.2019 brannte in der Westernstraße in Königslutter eine Dachgeschosswohnung.

Die Ortsfeuerwehr Rottorf wurde alarmiert und rückte innerhalb weniger Minuten mit zwei Fahrzeugen und kompletter Besatzung aus.

 

Am Brandort unterstützten wir mit Kameraden unter Atemschutz die Ortsfeuerwehr aus Königslutter. Die Aufgabe bestand aus Nachlöscharbeiten und Kontrolle auf Glutnester. Hierbei wurde eine Wärmebildkamerad eingesetzt.

 

Die Kameraden im MTW unterstützten in der Logistik und tauschten AT-Geräte und Masken in der FTZ in Helmstedt. Der Einsatz dauerte bis kurz vor Mitternacht, unsere Ortswehr war ca. 4 Stunden im Einsatz.

 

Weitere News zum Brand finden Sie hier:

 

https://www.news38.de/helmstedt/article216436977/Brand-in-Koenigslutter-Vier-Kinder-im-Krankenhaus.html

 

https://www.news38.de/helmstedt/article216438853/Brand-in-Koenigslutter-Hat-ein-Kind-das-Feuer-beim-Spielen-entfacht.html

11.12.2018

 

Neues TSF-W für die Ortsfeuerwehr Rottorf

 

Man konnte das neue Fahrzeug noch nicht sehen - aber schon hören! Am Dienstag Abend kündigte sich das neue TSF-W der Ortsfeuerwehr Rottorf bereits lautstarkt mit Martinshorn den gespannt wartenden Kameradinnen und Kameraden am FGH Rottorf an.

 

 

Mitglieder des Ortskommandos hatten das neue Gerät von BTG Brandschutztechnik Görlitz (https://www.btg-goerlitz.com) abgeholt und konnten sich auf der fast 400km langen Strecke bereits mit dem Fahrzeug vertraut machen.

 

Angekommen und geparkt im neuen Gerätehaus stellte sich das neue Mitglied der Ortsfeuerwehr dem anwesenden Fachpublikum. Es wurden Klappen geöffnet, Rolläden hoch gefahren, Lichter eingeschaltet, über die Ausstattung diskutiert und in der großzügigen Mannschaftskabine Platz genommen.

 

Stadtbrandmeister Marco Koch, Bürgermeister Alexander Hoppe und Thorsten Ehlers vom Ordnungsamt waren sichtlich zufrieden, diese wichtige Investition vor Jahresende noch abgeschlossen zu haben.

 

Der glückliche Ortsbrandmeister Holger Rauhut kündigte an, das Fahrzeug bereits am kommenden Samstag einsatzbereit zu haben. Dann geht auch das "alte" TSF-W auf IVECO-Basis an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Beienrode.

 

Offiziell soll der MAN TGL 8.180 dann im nächsten Jahr übergeben werden. Bis dahin ist noch Zeit sich einen passenden Namen für das Fahrzeug auszudenken. Der Tenor gestern war eindeutig: "Sau geil!".

09.10.2018

 

Am vergangenen Dienstag wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf alarmiert, die Einsatzmeldung lautete FEUER 2 in Königslutter.

 

Ein ausgelöster Heimrauchmelder führte zu dem Einsatz, bei dem sich jedoch schnell heraus stellte, dass kein Eingreifen notwendig war. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Königslutter kontrollierten die Räumlichkeiten, für die Ortsfeuerwehr Rottorf war kein Eingreifen notwendig.

 

Insgesamt waren 2 Fahrzeuge und 11 Kameradinnen und Kameraden vor Ort

 

 

24.09.2018

 

Neue Leistungsspangenträger in Rottorf

 

Seit gestern gibt es vier neue Leistunsspangenträger in der Rottorfer Jugendfeuerwehr.

Bei äußerst schlechtem Wetter absolvierten Vanessa Loock, Tom Lichtner, Hannes Rauhut und Jonte Kaletka zusammen mit 5 Kameradinnen und Kameraden von der Feuerwehr Königslutter den Wettbewerb und dürfen diese Auszeichnung nun tragen.

 

Jugendwart Karsten Evers bedankt sich insbesondere bei Johannes Schulz, der die Teilnahme als zusätzlicher Teilnehmer erst möglich gemacht hat. Auf seine neuen Träger, die bei dem schlechten Wetter diese Leistung gebracht haben, ist er natürlich besonders stolz.

14.09.2018

 

Feuer & Flamme mal ganz anders

 

Dies war das Motto beim BBQ-Event mit den Lion Brothers BBQ Team aus Braunschweig. Marko Dehning hatte den Kontakt hergestellt und Anke, Andre und Wolfgang ließen sich nicht lange bitten.

Am Samstag war die Terrasse am Gerätehaus in eine Outdoor-Küche verwandelt worden, diverse Grills und Smooker standen bereit.

Pünktlich um 12 Uhr ging es los, es wurde geschnippelt, gewürzt, massiert, angeheizt und natürlich auch geschlemmt. Was die "3 vom Grill" da zauberten war wirklich ein Genuss. Die teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden konnten jederzeit Fragen stellen und selber ausprobieren. Es wurden fast alle Geheimnisse rund ums BBQ verraten.

Insgesamt eine tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung, auch wenn sie natürlich "schwer im Magen lag".

Wir sagen DANKE an das Team und freuen uns jetzt schon aufs nächste Mal!

13.09.2018

 

Erneut Brandmeldeanlage (BMA) im AWO

 

Am 10.09. gab es erneut eine Alarmierung am AWO-Psychatriezentrum (APZ). Ein Brandmelder hatte ausgelöst, vermutlich jedoch aufgrund stattgefundener Reinigungsarbeiten.

 

Die Ortsfeuerwehr Rottorf rückte mit insgesamt 6 Einsatzkräften aus. Vor Ort konnte die Gefahrenlage schnell geklärt werden, so dass der Einsatz nach einer halben Stunde wieder beendet war.

05.09.2018

 

Löschzugdienst mit echter Alarmierung: Dieses Mal war es kein Fehlalarm! Im AWO-Psychatriezentrum brannte es am Dienstag tatsächlich. Auf Station 11 stand ein Zimmer in Vollbrand und lies neben den Feuerwehren des Stadtgebietes auch die Wehren aus Helmstedt, Emmerstedt und Lehre ausrücken.

 

Die Alarmierung der Rottorfer Ortsfeuerwehr erfolgte mitten im Übungsdienst des Löschzuges Süd, zu dem sich die Wehren aus Lelm und Groß Steinum in Rottorf eingefunden hatten. Etwa 30 Kameradinnen und Kameraden übten gemeinsam rund um das Gerätehaus als die Sirene ertönte.

 

Rottorf war mit 6 Einsatzkräften vor Ort und stellte 2 AGT-Trupps zur Absicherung der eingesetzten Kameraden ein. Ortsbrandmeister Holger Rauhut koordinierte die Bereitsstellung der Atemschutzkräfte vor dem Gebäude.

 

https://www.news38.de/helmstedt/article215255497/Koenigslutter-Psychiatriezentrum-Feuer-Brand-Patientenzimmer-Verletzte.html

 

https://regionalhelmstedt.de/feuer-in-psychiatriezentrum-station-evakuiert/

26.08.2018

 

Bei den diesjährigen Kreiswettbewerben der Aktiven konnte die Rottorfer Wehr einen hervorragenden 3. Platz erreichen.

Mit 99,55% landete man hinter den Wehren aus Rhode (99,75%) und dem Erstplatzierten Wolsdorf (99,87%).

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

 

16.08.2018

 

Brandmeldeanlage löst zweimal aus

 

Vermutlich durch eine defekte Brandmeldeanlage in der Seniorenresidenz Stiemerling kam es am 15.08.2018 zu zwei Alarmierungen der Ortsfeuerwehr Rottorf.

 

Um 10 Uhr bzw. 15 Uhr rückten Einsatzkräfte der Rottorfer Wehr aus, konnten jedoch jeweils kurze Zeit später und unverrichteter Dinge wieder zum Gerätehaus zurück kehren.

11.08.2018

 

Ortsfeuerwehr Rottorf wird zu brennender Wiese gerufen

 

Am Freitag, den 27.07.2018 wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf um 12.17 Uhr alarmiert. Einsatzort war eine brennende Wiese in Königslutter.

Insgesamt rückten 8 Einsatzkräfte aus, davon 7 AGT. Der Einsatz war um 12.37 Uhr ohne ein Eingreifen der Ortsfeuerwehr beendet

Symbolfoto

12.07.2018

 

Stoppelfeld brennt in der Feldmark

 

Am Montag Abend wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf zu einem Stoppelfeldbrand nahe Schoderstedt gerufen.

Beim Eintreffen der beiden Fahrzeuge standen ca. 100m² Stoppelfeld in Brand. Das Feuer konnte jedoch mit der Schnellangriffseinrichtung des TSF-W schnell gelöst werden.

Die anschließend eintreffenden Wehren aus Königslutter, Groß Steinum und Lelm brauchten nicht mehr einzugreifen.

Die Ortsfeuerwehr Rottorf war mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Die Einsatzdauer betrug 45 Minuten.

28.06.2018

 

Ortsfeuerwehr Rottorf wird in zwei Tagen 2x alarmiert

 

Am 27.06.2018 wurde ein brennender Mülleimer im AWO Psychatriezentrum gemeldet. Der MTW rückte mit 9 Kameraden aus während das TSF-W sich beim Zugdienst in Königslutter befand. Der gesamte Übungszug konnte also quasi einsatzbereit ausrücken.

 

Am 28.06.2018 erneut eine Alarmierung: In diesem Fall hatte ein ausgelöster Rauchmelder am Lutterberg für den Einsatz gesorgt. Beide Fahrzeuge rückten um 14.41 Uhr mit insgesamt 9 Kameradinnen und Kameraden aus.

Termine der Stadtatemschutz-Fortbildung das 2. Halbjahr 2018
Wer teilnehmen möchte setzt sich bitte direkt mit Gruppenführer Michael Lüer in Verbindung
Termine Stadtatemschutz-Fortbildung 2018[...]
PDF-Dokument [60.8 KB]

Doppelsieg bei Stadtwettbewerben der Jugendfeuerwehr

 

Platz 1 und Platz 2 gehen in diesem Jahr nach Rottorf. Mit dieser noch nie dagewesenen Platzierung schreibt Jugendwart Karsten Evers die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit der letzten Jahre fort.

 

Temparaturen um die 30°C machten es den Jugendlichen natürlich besonders schwer. Am Ende stand Rottorf 1 mit 1389 Punkten als Sieger fest, gefolgt von Rottorf 2 mit 1362 Punkten.

 

Weiter geht es jetzt mit den Kreiswettbewerben am 10.06.2018 in Süpplingen.

Auch unsere kleinsten Feuerwehrfrauen und -männer waren wie immer mit viel Spaß und Freude dabei.

Am 22.05.2018 wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf um 12.34 Uhr zu einer Tierrettung alarmiert.

 

In einem Schornstein waren Geräusche zu hören, die sich wie ein Flattern anhörten. Nach dem Öffnen einer Revisionsklappe konnte ein verirrter Vogel befreit werden.

 

Der Einsatz war nach 25 Minuten beendet. Insgesamt waren 9 Einsatzkräfte vor Ort.

Am 18.04. wurde die Ortsfeuerwehr Rottorf um 22.33 alarmiert. Einsatzort war das AWO-Psychatriezentrum in Königslutter, dass kurze Zeit später mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften erreicht wurde, unter denen sich 10 Atemschutzgeräteträger befanden.

 

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen sog. "Täuschungsalarm" handelte, also ein bewußtes Eingreifen in die Brandmeldeanlage.

Positiver Rückblick auf 2017

 

Am 10.02.2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rottorf statt.

Ortsbrandmeister Holger Rauhut begrüßte als Gäste den Stadtbrandmeister Marco Koch, den Abschnittsleiter Süd Egbert Rippel, den Leiter des Ordnungsamtes Thorsten Ehlers sowie den Ortsbürgermeister Markus Jacobi.

 

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen berichtete Holger Rauhut von einem intensiven Jahr, dass allen Kameradinnen und Kameraden einiges abverlangt hat. Neben 29 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen wurde das Feuerwehrgerätehaus fertig gestellt und seiner Funktion übergeben. Insgesamt spendierten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr hierfür 4585 Stunden. Trotzdem engagierte sich die Wehr im örtlichen Dorfleben und führte so z.B. den Kameradschaftsabend, die Himmelfahrtswanderung oder das Osterfeuer durch.

 

Derzeit hat die Ortsfeuerwehr Rottorf eine Stärke von 36 Aktiven bei 87 fördernden Mitgliedern. Die Zahl der Kinder- und Jugendlichen beläuft sich auf 29.

 

Holger Rauhut dankte allen Kameradinnen und Kameraden, allen Helfern und Unterstützern für das gezeigte Engagement.

 

Es folgten die Berichte des Jugendwartes, des Gruppenführes sowie des Sicherheitsbeauftragten und des Kassenwartes. Anschließend richteten die Gäste ihre Grußworte an die Versammlung.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen wurde der OFM Florian Siebert zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Jugendwart Karsten Evers wurde aufgrund seiner gezeigten Leistungen zum Löschmeister befördert.

Der Ehrenortsbrandmeister Rolf Prüße wurde von Egbert Rippel für seine mittlerweile 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet, zu dem sich alle Anwesenden von ihren Plätzen erhoben.

 

Die Versammlung wurde um 19.45 Uhr mit einem 3-fachen "Gut Wehr" beendet.

 

 

07.02.2018

 

Ortsfeuerwehr Rottorf wird ins Kino eingeladen

 

Der Ortsrat Rottorf hatte anläßlich der Gerätehauseinweihung die gesamte Ortsfeuerwehr zum gemeinsamen Kinobesuch eingeladen.

Im "Kino-am-Elm" oder besser bekannt als "Kammerlichtspiele Königslutter" wurde dann der Klassiker "Backdraft" gezeigt, ein spannender Film mit Starbesetzung.

 

Gut besetzt war auch das Kino: ca. 50 Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung gefolgt.

Ein herzliches Dankeschön geht an Familie Pesenecker, die es möglich gemacht und ihr tolles Kino zur Verfügung gestellt haben.

01.01.2018

 

Interesse an einer Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Rottorf?

 

Aktiv oder Passiv?

 

Dann gleich hier die Eintrittserklärung downloaden, ausfüllen und bei Ortsbrandmeister Holger Rauhut abgeben!